Grafikdesign und Werbung für Jena und Thüringen. - PODIUM Grafikdesign
57451
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-57451,qode-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,pitch child-child-ver-1.0.0,pitch-ver-1.2, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,grid_1300,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.8.0.1,vc_responsive
Webdesign Erfurt – Firmenlogo, Corporate Design und Webseite

Grafikdesign und Werbung für Jena und Thüringen.

Der erste Eindruck zählt! Eine exzellent gestaltete und umgesetzte Werbeidee ist schon etwas Besonderes. Die Besten erzählen Geschichten, die sie mit Menschen ins Gespräch kommen lassen. Überzeugen Sie Interessenten und Neukunden mit Ihrer Werbung von Ihrem Unternehmen.
Vor dem Projekt

Grafikdesign-Prozess in der Werbung

Kenntnis der verschiedenen Stufen im Grafikdesign – Prozess ist in vielen Fällen nicht vorhanden und es kommt dadurch zu Missverständnissen. Damit sich das ändert, möchte ich gern die Arbeitsschritte näher erläutern, die ich als Grafikdesigner durchlaufe, wenn ich Ihre Werbemaßnahme gestalte.

Philosophie

Design – Thinking

Darüber hinaus geht es um die Frage, wie es Ihr Unternehmen schaffen kann, das sogenannte Design – Thinking erfolgreich zu implementieren, damit das Design zu einem Erfolgsfaktor wird. Design zu einem Erfolgsfaktor zu machen liegt den meisten Menschen aber fern. Für viele Personen ist Design eher ein spielerisches Ausprobieren, was durch Kreativität zu einem Resultat führt. Dass dahinter viel mehr breitumfassende Analysen stehen und abstraktes Denkvermögen, erkennen die wenigsten.

1
Erster Schritt

Was macht Ihr Unternehmen aus?

Bevor eine Werbemaßnahme, bspw. eine Broschüre, erstellt werden kann, geht es zunächst um die Analysen Ihrer Konkurrenz, der Marktforschung und eine Analyse Ihrer Unternehmensphilosophie. Welche Werte sind in Ihrem Unternehmen wichtig und was will Ihr Unternehmen mit den Produkten und Leistungen ausdrücken? Demnach bekomme ich die Rolle des Forschers zugesprochen. Aus unterschiedlichsten Quellen muss ich Informationen herausfiltern, die ich für das Konzept der Broschüre im nächsten Schritt benötige. Die Imagebroschüre soll aber nicht nur den Unternehmens Ansprüchen genügen, sondern auch meinen eigenen Ansprüchen. Natürlich muss es auch für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter verständlich und überzeugend sein. Letztlich geht es darum, die aktuellen Trends in den Bereichen der visuellen Kommunikation und den technischen Möglichkeiten in den Grafikdesign Prozess einzubeziehen. Nach der Analyse ist das Blatt oder der Bildschirm aber immer noch leer.

2
Zweiter Schritt

Mehrere Designs sind möglich

Das ändert sich in der Phase der Konzeptionierung. Viele Designer behaupten, dass diese Phase ihnen am meisten Spaß macht. Sie können viele Dinge ausprobieren und dabei verschiedene Methoden nutzen. Einige Designer nutzen nur ein Stift und Papier, wiederum andere Designer machen erst mal eine grobe Vorlage, an der sie dann weiter arbeiten. Wiederum andere Grafik Designer nutzen nur ihren Computer und fertigen dort die Druckvorlage an. Da die Technik mittlerweile sehr schnell geworden ist, kann ich viele verschiedene Ideen grob umsetzen und muss nicht mehr so stark auf die Zeit achten, wie es noch vor ein paar Jahren der Fall war, als Grafikdesign-Vorschläge nicht am PC entwickelt wurden.

3
Dritter Schritt

Heterogene Zielgruppen machen die Arbeit komplizierter

Unser Auge erkennt schnell, ob ein Design stimmig ist oder nicht. Dass es stimmig ist, ist bei einem Design immer wichtig. Je mehr potenzielle Reichweite es bekommt, desto schwieriger wird es für einen Grafikdesigner diese Stimmigkeit zu erreichen. Geht es zum Beispiel um einen Flyer für eine Veranstaltung in einem kleinen Ort, ist die Reichweite nicht sonderlich groß und es gibt nur eine Zielgruppe. Diese ist homogen, wobei die Zielgruppe von Ihrem Unternehmens Logo viel heterogener ist. Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und potenzielle Kunden sind nur vier Zielgruppen die ich im Hinterkopf behalten muss. Dieses Wissen gilt es dann umzusetzen. Wobei ich mich als Grafik Designer mit der Farbenlehre, der Anatomie der Buchstaben, Grafik Programmen und Schriftarten auskenne und jedes Element mit Bedacht platziere.

4
Vierter Schritt

Die Unternehmensführung trifft eine weitreichende Entscheidung

Im Anschluss daran geht es dann an die Präsentation der Broschüre. Üblicherweise werden Sie als Auftraggeber einer Firma bei der Präsentation dabei sein und über den Design Entwurf entscheiden. Hierbei geht es um eine Entscheidung für die nächsten Jahre und ich erkläre den Entwurf plausibel. Es ist zudem gut möglich, dass Veränderungen an der Broschüre vorgenommen werden müssen. Das ist nie ganz auszuschließen und ich werde die Kritik natürlich konstruktiv annehmen.

5
Fünfter Schritt

Das Design ist eine Lösung und kein Extra

Je nach Umfang dieser Veränderungen muss ich die Broschüre neu entwerfen oder sie nur an einigen Stellen verändern. Die endgültige Broschüre ist dann das Produkt eines langwierigen Prozesses, der nicht linear, sondern iterativ verläuft und der von mir mehr verlangt, als Kenntnisse eines Grafikprogrammes und der Farbenlehre. Vielmehr ist es ein Produkt, in dem verschiedene Zielgruppen und ihre Eigenschaften und Anforderungen vereint sind und dass Ihr Unternehmen erkenntlich macht, auch für Personen, die nichts konkretes mit dem Firmennamen assoziieren. Denn ein Design ist nicht etwa, ein netter Zusatz sondern eine kommunikative Lösung, die schneller eine Botschaft transportiert als ein Wort.

6
Sechster Schritt

Grafikesign schafft Anreize

Am wichtigsten ist es mit dem erstellten Design ein einheitliches Erscheinungsbild ihres Unternehmens nach außen zu generieren. Kunden und Interessenten werden ihr Unternehmen und ihr Produkt mit einer Stimmung oder Emotion verbinden – die gilt es zu finden und zu steuern. Ansprechendes Grafikdesign soll Anreize zum Handeln schaffen – es lenkt den Betrachter durch die Vielzahl von Informationen. Gemeinsam erschaffen wir eine perfekte Markenwelt rund um Ihr Unternehmen.

Überblick

Printmedien und Drucksachen

Ideenfindung und Konzeption

Beratung zu Papier, Druckverfahren, Verarbeitung, Veredelung

Layoutentwicklung, Bestimmung der Typografie und Farben

Editorial Design

DTP Layout und Satz

Umschlaggestaltung

Gestaltung von Icons, Illustrationen und Infografik

Bildbearbeitung und Composing

Bildrecherche / Bildredaktion werbefreundlicher Stockfotos

Digital Publishing

Druckdatenerstellung (PDF/X-3)

komplette Druckabwicklung (Korrespondenz Druckerei)

Archivierung von Daten und Druckmustern

Günstige Paketangebote

Beispiel einer Geschäftsausstattung

Logo-Design – Konzeption und Entwicklung

Briefpapier und Briefumschläge

Visitenkarten

Firmenstempel

Faxvorlagen, Kurzmitteilungen

Telefonmitteilungen, Gesprächsnotizen

Rechnungsformulare

Image-Mappen, Präsentationsmappen

Imagefolder, Imageflyer

Imagebroschüre

Office-Vorlagen, Powerpoint-Präsentationen

Verkaufsprospekt, Werbebrief

Firmenschild, Werbeplane

Das Kontaktformular

Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

Ihr Unternehmen*

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Nachricht

Ihr Ansprechpartner

Ihr direkter Kontakt für konkrete Anfragen aller Art.

PODIUM Grafikdesign

Dr.-Rudi-Moser-Straße 13
99510 Apolda